Medizin/Kastrationpatenschaft - Home - SOS-Hundeherzen in Not e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Die Medizin-/ Kastrationspaten
 
 
Die große Zahl an frei lebenden Hunden ist in vielen südlichen und östlichen Ländern Europas ein Problem. Die örtlichen Behörden reagieren darauf, indem sie Tausende Tiere töten. Oft auf grausamste Weise. Doch das Problem lösen sie damit nicht! In den Haushalten kommen immer neue Tiere zur Welt, die oft ausgesetzt werden. Zugleich erhöht sich durch das Töten die Überlebenschance der Tiere auf der Straße. Die überlebenden Hunde besetzen die frei werdenden Plätze und vermehren sich umso schneller. In der Folge nimmt die Zahl der Straßentiere zu. Und mit jedem Tierbaby steigt das Leid - Hunger, Krankheiten, Verletzungen.
 
 
Wir möchten Leid im Vorfeld gemeinsam mit dem Animalis Centrum verhindern und dabei brauchen wir Ihre Hilfe, denn alleine können wir die  Kastrationen  nicht finanzieren.
 
 
Für die Tiere, die wieder auf ihre angestammten Plätze zurückgebracht werden können, hat eine Kastration den Vorteil, dass sie sich nicht weiter vermehren werden. So gibt es keine ungewollten Welpen mehr, die dann zumeist ebenfalls auf der Straße landen.
Einzig über Kastrationen ist das Problem der zahlreichen Straßentieren dauerhaft zu lösen.
 
 
Vermittlungstiere finden leichter ein neues Zuhause, wenn sie bereits kastriert sind.

Spendenkonto
Kontodaten Animalis Centrum
IBAN: HR93 2407 0001 1003 7122 9
SWIFT: OTPVHR2XSPL

 
 
Die Kastration eines Rüden kostet ca. 70 bis 90€ und einer Hündin ca. 100 bis 120€ je nach Größe des Hundes.
 
Auch Teilbeträge helfen uns hier schon weiter.
 
 
Oftmals wir nach Krankheit oder OP eine Physiotherapie erforderlich, auch in diesen Fällen stehen wir an der Seite des Centrums und unterstützen dieses wo wir nur können. Da unsere finanziellen Mittel leider nicht unendlich sind stoßen wir hier immer häufiger an Grenzen. Diese notwendigen Maßnahmen zur Wiederherstellung der Hundegesundheit können sie mit einer Patenschaft unterstützen.
 
Ab einer Summe von 10€ pro Monat geben Sie uns die Chance unseren Bemühungen das Leid der Tiere bereits im Vorfeld zu verhindern weiter zu führen. Hierzu gehören auch Imfpungen und Behandlungen wie Flöhe/zecken und Würmer.

Hier sind die Hunde die kastriert werden müssen.
Borneo
Svilaja
Brigita

 
Copyright © 2015-2019 SOS-Hundeherzen in Not e.V. Alle Rechte vorbehalten
Zurück zum Seiteninhalt